6 Low-Budget Weihnachtsgeschenke, die deine Liebsten glücklich machen werden

Das Erinnerungsglas

Mit wenig Aufwand erhältst du ein Geschenk, das Jeden zum Schmunzeln bringen wird. Nimm dir ein Einmachglas und klebe eine nette, kleine Anleitung auf dieses Glas – fertig. Die Anleitung kann folgende Botschaft oder ähnliches beinhalten:

„Dies ist dein Erinnerungsglas. Schreibe deine schönsten Momente, Erinnerungen, Andenken oder Tickets auf ein Blatt Papier und stecke es in das Erinnerungsglas. Zu einem besonderen Anlass öffnest Du das Glas wieder und kannst alle schönen Momente noch einmal Revue passieren lassen.“

 

Der Paar-Bier-Korb

Die wohl einfachste Geschenkidee für den einfachen Mann. Aus nur wenigen Bauteilen besteht das Geschenk mit dem kreativen Wortwitz. Dazu benötigst du nur einen gewöhnlichen Papierkorb, ein paar Papierschnipsel, ein Schild das mit dem Begriff „Paar-Bier-Korb“ gekennzeichnet ist, und – ganz wichtig – das Bier. So machst wohl jeden Familienvater glücklich.

 

Der Spekulatius-Brotaufstrich

Wenn’s mal wieder einen süßen Aufstrich auf das Brot geben soll, gibt es normalerweise nur wenige Aufstriche aus dem Supermarkt zur Auswahl. Doch auch Nutella wird nach einiger Zeit etwas eintönig. Das Rezept und die einfache Anleitung für einen weihnachtlichen Brotaufstrich, so wie ihn Oma gerne haben würde, haben wir im Folgenden aufgelistet.

Rezept:

200 g Gewürzspekulatius

125 g Kondensmilch

75 g Brauner Zucker

¼ Teelöffel gemahlene Nelken

1 Teelöffel Zimt

Anleitung:

  1. Den Spekulatius fein zermahlen, bis die Konsistenz einem feinen Puder ähnelt. Zimt und gemahlene Nelken unter das Pulver mischen
  2. Butter, Zucker und Kondensmilch in eine Schüssel geben und solange aufwärmen, bis sich die Zutaten zu einer glatten Masse verrühren lassen
  3. Alle Zutaten in einen Behälter geben und gut verrühren
  4. Den Aufstrich bei Raumtemperatur abkühlen lassen

 

Der Flaschenpost-Gutschein

Gutscheine sind öde? Kommt darauf an, wie man sie verpackt! Eine gute Idee, ein wenig Verzierung und ein paar Minuten Aufwand machen dein Geschenk direkt einfallsreich und damit persönlich.

Und so geht’s: Nimm dir eine alte Weinflasche und Klebe ein Etikett mit der Aufschrift „Weihnachtsflaschenpost“ oder ähnlichem darauf. Entwerfe deinen Gutschein, so wie du ihn sonst auch verschenken würdest und bearbeite die Ränder des Blattes vorsichtig mit einem Feuerzeug, um dem Gutschein den passenden Antik-Look zu verpassen. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt: verschenke zum Beispiel 10 mal Spülmaschine Ausräumen an deine Eltern, ein romantisches Wochenende mit deiner(m) Liebsten oder einen all-inclusive Mädelsabend mit deiner Schwester!

 

Das „Im Notfall Scheibe einschlagen“ – Set

Wer kennt es nicht? Manchmal gibt es einfach Notfälle, bei denen man Lust auf bestimmte Kleinigkeiten hat. Für diese Art von Notfall haben wir eine kreative Lösung! Zum Selberbasteln benötigst du zunächst einen tiefen Bilderrahmen mit weißem Hintergrund. Diesen kannst du nun mit Süßigkeiten, Zigaretten oder Kurzen füllen, je nachdem welche Art von Notfall am besten zur entsprechenden Person passt.

Die Vorlage für das Motiv, so wie wir es von gewöhnlichen Feuermeldern kennen, gibt’s im Internet. (hier Referenz einfügen?) Bedrucke diese auf eine herkömmliche Vinyl-Folie und klebe es auf den Bilderrahmen. Fertig.

 

Eine Tüte Urlaub

Vor allem im Winter ersehnt man sich besonders nach einem bisschen Urlaub. Um dieses Problem humorvoll zu lösen, schlagen wir folgendes DIY-Geschenk vor.

Das Geschenk erfordert ein wenig Planung. Wenn du nicht gerade ein bisschen Sand und eine Muschel zur Hand hast, nimm bei deinem nächsten Badeurlaub ein wenig hiervon mit, um dein Weihnachtsgeschenk am authentischsten zu dekorieren. Fülle den Sand und eine Muschel in einen wiederverschließbaren Beutel, beispielsweise zusammen mit ein paar Süßigkeiten, einer Packung Badesalz und einem Papierschirmchen und lasse damit die beschenkte Person ein bisschen Urlaub daheim genießen.